Eine Reise ins Innere während einer Reise nach aussen ins Kailash Haus in Freibourg a.B.

Der innere und äussere Gewinn in Wörter zu erfassen ist als versuche man mit einer wunderschönen Kugel in der Hand in der Welt herumzurennen ohne sie zu zerstören...

Sokrates pflegte zu sagen : 

Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen.

Dies wagte ich auch, und es lohnte sich....dieses Erfahrungswissen, diese Vertiefung in der Materia Medica der Tibetischen Medizin hat mich ein Stück weitergebracht auf meinen Weg die Tibetische Heilkunde zu verstehen und anzuwenden...sich als Tibetischer Arzt zu bezeichnen merkt man dabei, dass es eher falsch ist. Dann dieses Wissen mit sich zu tragen, dies annähernd zu verstehen, damit umzugehen, dauert Jahrzehnte, dann es ist ein nicht nur ein Teil von Bücher, es ist ein Teil von sich selbst, dass dauernd entwickelt werden soll, ein Teil des Kosmos, dass man als Geschenk bekommt um das Leiden der Welt etwas einfacher zu gestalten. Was ich hier erfahren habe, mitnehmen kann ist die Gewissenheit, dass ich stets weiterlernen soll, mich immer wieder zurücknehmen soll und das Sprichwort von Sokrates :
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser zu Herzen nehmen. 

Nach meiner Reise hier werde ich die ganze Materia Medica weiterhin den grossen Respekt erweisen die sie verdient hat und mich als Kennerin, als Anwenderin, als Praktizierende der Tibetischen Heilkunde nennen und dies mit der grössten Ehre.

Danke Wilfried Pfeffer und https://www.tibet-kailash-haus.de/  und alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen fürs Empfangen und Annehmen und vor allem für das Vertrauen und das erarbeitete Wissen


Der Weg liegt nicht im Himmel. Der Weg liegt im Herzen.
Buddha
Tashi Delek





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ένα ταξίδι ψυχής....

Abschluss 2020

Jahresprogramm 2021 / Πρόγραμμα 2021